Fraternity of Twilight

Ordensbuch
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Chronik Ignâz

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Chronik Ignâz   Sa Aug 18, 2007 6:43 pm

Im Jahre 559, dem Jahr der Geburt Medivhs wurde im Wald von Elwin ein Kind männlichen Geschlechtes geboren. Das Kind Namens Ignâz wuchs bei seinen Eltern im Bäuerlicher Umgebung auf. Es war die Zeit in der König Wrynn III. Herrscher über die Lande der Nation von Azeroth regierte und seinem Volk Frieden und Wohlstand beschehrte. So war die Kindheit des Ignâz zwar geprägt von Arbeit aber friedfertig und auskömmlich.
Eines morgens jedoch begann der Sturm der Orc auf Stormwind und im Verlaufe des Ansturmes wurde der Hof der Sippe des Ignâz ausgelöscht. Die Ganze Familie, Mägte und Knechte wurden von den Orcs niedergemetzelt. Ignâz der durch seine schon damals ausgeprägte Gewandheit und Durchtriebenheit ein äußerst gefährlicher Kämpfer war, konnte sich in seiner einzigartigen Art und Weise dem Gemetzel der Orcs entkommen und in den Wäldern überleben. Zwar erlitten die Orcs eine Verherende Niederlage aber die Welt des Ignâz hatte sich verdunkelt und sein weiteres Leben war vorangetrieben von dem Gedanken der Rache. Lange Zeit zog Ignâz gen Norden um die Lager der Orcs ausfindig zu machen und auf seinem langen Weg trat er immer wieder Gemeinschaften bei, um endlich ruhe zu finden. Doch es gelang ihm nicht seine Rache unter Kontrolle zu bringen und so verlies er jedes Mal nach kurzer Zeit die Gilden um seinen Weg der Rache weiter zu beschreiten. Durch seine Aufenthalte in den verschiedenen Gilden lernte Ignâz seine Kamptechniken zu perfektionieren und wurde durch seine skrupellose Hinterhältige Kampfweise eine gefürchtete und tödliche Kampfmaschine.
So vergingen sechs Jahre der Ruhelosigkeit als dann der zweite Krieg der Horde gegen die Menschen nach Azeroth getragen wurde. Zu dieser Zeit befand sich Ignâz in den Landen um Süderstade wo er zwar auf eigene Faust jedoch auf Seiten der Krieger von Stormwind seiner Rache freien Lauf lies und die Orcs die inzwischen auch die Trolle als verbündete hatten gnadenlos bekämpfte. Schon nach Kurzer Zeit war „Ignâz“ für Orcs und Trolle ein Wort des Schreckens das von keinem gerne ausgesprochen wurde. Zwar errangen auch in diesem Krieg die Menschen einen Sieg über die Orcs aber Ignâz zog weiterhin in den nördlichen Ländern umher und ließ keinen Orc und keinen derer Verbündeten die ihm unter die Augen kamen am Leben. Erst Jahre später als sich die Rache des Ignâz kontrollieren ließ kehrte er nach Stormwind zurück. Ignâz schloss sich einigen Gilden an um seine Einsamkeit die er nun nicht mehr ertragen wollte zu beenden. Doch schon nach jeweils kurzer Zeit verließ er die Gilden, da diese nicht den Zusammenhalt und die Gemeinsamkeit boten die er nun nach den langen Jahren des einsamen Kampfes suchte.
Eine aus früheren Zeiten vertraute Priesterin machte Ignâz auf die „Wölfe der Nacht“ aufmerksam. Eine, wie Sie sagte, Gilde die den gemeinsamen Spaß und die gemeinsamen Abenteuer groß schreiben und Sie war es auch die für Ignâz bei der Gilde vorsprach. Er trat in die Gilde ein und führte seitdem ein stilles jedoch auf das Wohl der Gilde ausgerichtetes Leben. In zahlreichen Abenteuern und Kämpfen für die Gilde hat Ignâz seine Fähigkeiten unter beweis gestellt und sein Ruf als der Kämpfer der aus dem Schatten tritt lässt jeden Gegner erblassen. Mit der Gründung der Ehrenwache der Wölfe der Nacht ist Ignâz als Gründungsmitglied die Verpflichtung eingegangen seine Leben und seinen Geist in die Dienste der Wache zu stellen und somit dem Wohl der Gilde zu dienen. Seine Hinterlistige und Vielseitige Kampferfahrung wird in der Ehrenwache durchaus geschätzt und bewundert.
Eine kurze aber intensieve Zeit im Dienste der Wache folgte. Es wurden gemeinsamme Abenteuer bestritten und mächtige Kämpfe geführt und so ein reichhaltiger Schatz zu Gunsten der Gilde zusammengetragen. Die Arbeit im Dienste der Wache machte Ignaz nach der einsammen Vergangenheit einen gewaltigen Spass und er war stets einer der ersten wenn es um um das Wohl der Wache und der Gilde ging. Doch leider zogen schwarze Wolken auf. Teile der Gilde verstanden den Sinn und Zweck der Wache nicht und so kam es immer wieder zu unschönen und vorallem erniedrigenden Auseinandersetzungen und Beschuldigungen gegenüber der Wache. Nach langem Überlegen und suchen nach einem Ausweg musste man sich eingestehen, dass das Weiterleben der Wache inerhalb der Gilde nicht mehr möglich war und man stimmte ab ob und welchen welchen Weg man gehen wollte.
Im Rahmen eines Gildentreffens kam es dann wie es kommen musste und der Kommandant erklärte seinen Austritt. Ignaz, für den eine kleine Welt zerbrach, verließ gleich nach dem Kommandanten die Gilde. Er ritt langsam mit seinem edlen Ross durch Sturmwind und lies wehmütig die Gedanken über die Vergangenheit an sich vorüberziehen. Doch schon nach kurzer Zeit richtete er seine Gedanken in die Zukunft und schon war sein Kopf wieder klar. Er spornte sein Ross zur Eile an denn er hate ein Ziel. Angekommen an den Toren von Stormwind sah er seinen alten Kommandanten stehen. Sogleich stieg Ignâz vom Pferd, grüßte und verbeugte sich respektvoll, so wie es jeher bei der Wache üblich war. Der Kommandant grüßte in all seiner Güte und Strenge zurück und hielt Ignâz die Gründungsurkunde der Gilde "Fraternity of Twielight" zur Unterschrift hin. Was ein rieseiger Stein fiel Ignâz vom Herzen und man sah seine Augen leuchten wie selten vorher. Er unterschrieb und die meisten seiner treuen Kammeraden aus der ehemaligen Wache folgten ihm. Schnell gewann die Gilde neue ehrenwerte Mitglieder die den Gedanken an Zusammenhalt, Spaß und Verantwortung füreinander goß schreiben.

Ignâz Herz ist voller Freude und Zuversicht, dass sich die Zukunft zu einer guten Zeit voller Abenteuer und Erfolge entwickeln wird.


Zuletzt von am Di Sep 11, 2007 1:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Chronik Ignâz   So Aug 19, 2007 7:29 pm

Grz alta ^^

sehr nette geschichte!

ich finds auch sehr geil das du da mal voll auf die kacke haust ^^
im sinne von " I´m the one, with the big balls" xD

eier zeigen.. mein motto Very Happy

und das du meine kurze beschreibung ( der Kämpfer der aus dem Schatten tritt ) benutzt hast.... find ich super Very Happy

ich werd mal schaun in wieweit ich da was ändern würde und dann sehen wir weiter!

Ajur* ^^
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Chronik Ignâz   So Aug 19, 2007 10:02 pm

Das ist gewiss nicht so das ich hier meine Eier zeigen wollte, Die ganze Geschichte ist die reine Wahrheit. So war das Leben des Ignâz.
Und wer will bestreiten dass Ignâz einer der gefürchtesten Kämpfer in diesen Welten ist.

Ignâz
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Chronik Ignâz   Mo Aug 20, 2007 4:57 pm

Mensch das war doch nur positiv gemeint ^^

und das bezweifelt keiner Razz

ich hab zwar im mom ne menge um die ohren aber ich hau die geschichte mal in ne einfacher lesbare From.... mal sehen wie dann wirkt ^^
Nach oben Nach unten
Metadron
Gast



BeitragThema: Re: Chronik Ignâz   Mo Aug 20, 2007 8:38 pm

das nenn ich Stil, die eier zeigen ohne es zu wollen ^^ wunderbar.

schöne geschichte, ich freu mich schon auch andere storys zu lesen.

macht weiter so und hossa, zeight eure eier^^
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Chronik Ignâz   Di Aug 21, 2007 6:20 pm

Aber bitte hose anbehalten ja meta? ;D
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Chronik Ignâz   

Nach oben Nach unten
 
Chronik Ignâz
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fraternity of Twilight :: Die Ordensbrüder :: Chroniken der Ordensbrüder-
Gehe zu: